Warum und wozu tun wir, was wir tun? Diese Fragen sind der Ausgangspunkt meines neuen Buches „That’s me! Wie Sie Purpose als Kompass zum Erfolg nutzen“.

Der Inhalt hat sich aus einer Reihe von Workshops, Consultings und Coachings zum strategischen Storytelling entwickelt, wo fast automatisch die Frage nach dem Purpose in die Mitte rückte, um die richtige Geschichte zu erzählen. Denn die beginnt nicht am Rand, sondern im Zentrum.

„That’s me!“ erscheint vier Jahre nach meinem Storytellingbuch „Tell me! Wie Sie mit Storytelling überzeugen“. Beide Bücher handeln davon, wie wir unsere ganz individuellen Erfolgsgeschichten schreiben – doch nähern sie sich dem Thema auf unterschiedliche Art. „Dein Purpose-Buch liefert das Fundament für authentische Storys“, hat ein Freund gesagt.

Purpose als Fundament für Erfolgsgeschichten

Der englische Begriff Purpose enthält einen Zauber. Darin schwingt etwas von Aufbruch und Umbruch mit, von einer positiven Zukunft und einem Wir-Gefühl. Für mich bedeutet es eine zeitgemäße Erschließung von Sinn. Und so forscht „That’s me“! danach, wie wir ein tieferes Gefühl für Dinge entwickeln, die uns wirklich etwas bedeuten: zum Beispiel sinnvolle, erfüllende Berufe, die Spaß machen, oder langfristiges Denken mit Blick auf gesellschaftliche Herausforderungen.

Storytelling und Purpose: Die Fragen nach dem Warum und Wozu sind erst die Grundlage für überzeugende Geschichten. Und wer nach den Antworten sucht, der begibt sich auf eine Reise. In diesem Sinne ist „That’s me!“ so etwas wie ein Reiseführer.

Ein Reiseführer durch die Welt des Purpose

Das Buch fragt: Wir kann ich als Individuum Purpose zum Leitstern meines Handelns machen? Wie geht das für Unternehmen? Wie funktioniert das Matching zwischen Menschen und Unternehmen? Denn genau darin liegt der Schlüssel für eine Wirtschaft, die Gemeinschaft und Natur in den Mittelpunkt rückt sowie für ein Leben, in dem wir gerne zur Arbeit gehen, weil sie unserem Leben Sinn verleiht.

‚That’s me!“ ist in drei Teile gegliedert:

  1. Fenster
    Ein Blick aus dem Fenster zeigt das Thema Purpose aus verschiedenen Perspektiven. Wir sehen es mit den Augen von Psychologen, Philosophen, Gehirnforschern, Soziologen, Investoren, Marketingexperten.
  2. Spiegel
    Ich zeige eine Reihe von Modellen, Tools, Frameworks, Canvases, die tiefere Wahrheiten über uns selbst offenbaren.
  3. Tür
    Wir gehen hinaus in die Welt und finden Beispiele von faszinierenden Menschen und den unterschiedlichsten Unternehmen, die Purpose leben und damit sehr erfolgreich sind.

Purpose zum Leitstern meines Handelns machen, zum Kern meiner Story

Ich bin davon überzeugt, dass wir alle, privat oder im Business, in den nächsten Jahren mit wachsender Intensität mit dem Thema Purpose konfrontiert werden. Warum und wozu tun wir, was wir tun? Das wird zur zentralen Frage einer Gesellschaft werden, die sich neu orientiert.

„That’s me!“ möchte Sie gern inspirieren, sich dem Thema schon jetzt zuzuwenden und es zum Kern Ihrer Story zu machen. Sie werden erleben, wie stark die Kombination aus Storytelling und Purpose wirkt, insbesondere wenn es gelingt, meine Purpose Story mit der beruflichen Rolle zu verbinden.